Dieter Brüll

Der anthroposophische Sozialimpuls

2. Aufl. 2012, 272 S., Geb.,
€ 19.– / Fr. 22.–, ISBN 978-3-03769-039-0

Neuausgabe

Der Sozialimpuls ist der Impuls der Mitte. Er entspringt aus dem, was wir im täglichen Leben «Herzenstakt» nennen, und der darum «Takt» ist, weil er das Wesen des anderen in sich aufnimmt und dadurch die richtige Gebärde findet, die, weiterentwickelt, bis hin zu einem In-sich-Hineinnehmen der ganzen Menschheit führt. Dieser Weg ist, als Erkenntnisweg, anhand der sieben Leidensstationen zu beschreiben, die Rudolf Steiner als den «christlichen Erkenntnisweg» andeutet.

 

Inhalt: Sozial und unsozial – Grundelemente des sozialen Geschehens – Das soziologische Grundgesetz – Das soziale Hauptgesetz – Das soziale Urphänomen – Die Dreigliederung des sozialen Organismus oder die zeitgemäße Form – Entwurf eines Bildes vom Zusammenwirken der vier Elemente des anthroposophischen Sozialimpulses – Die Anomalien des Sozialimpulses – Aphoristisches zur Pathologie des anthroposophischen Sozialimpulses – Der Sozialimpuls im Leben Rudolf Steiners.