Isabel Anderson

Die Zwölf Heiligen Nächte

Ein «Schatzkästlein» in Buchform, ein Vademekum («Geh mit mir!») durch die
Zwölf Heiligen Nächte von Weihnachten
bis zum Dreikönigstag

10. Aufl. 2015, 168 S., Pb.
€ 9.– / Fr. 10.–, ISBN 978-3-03769-013-0

Dass in der Gegenwart der Weg durch die Zwölf Heiligen
Nächte nicht mehr so, wie man dies im Mittelalter gepflegt hat, begangen werden kann, ergibt sich von selbst durch die andere Gemüts- und Bewusstseinsverfassung. Es wird jeder Zeitgenosse den «Weg durch die Zwölf Heiligen Nächte» auf eine ihm gemäße Weise begehen wollen. Dieses Buch soll ein Vademekum sein für solche Zeitgenossen, die diese besonderen Nächte und Tage nicht besinnungslos vertreiben, sondern sie nutzen wollen zur «mystischen Vertiefung»: weil dafür keine Jahreszeit der Seele so günstig gestimmt ist wie diese (Rudolf Steiner).

          Aus dem Inhalt:

  • Spirituelle Einstimmung und Vorbereitung, mystische Vertiefung
  • Die Sieben und die Zwölf
  • Die Zeichen und Symbole
  • Die Heiligen, die Legenden
  • Begleitende Texte von Tag zu Tag, von Nacht zu Nacht
  • Gedicht und Gebet, Wahrspruchwort und Meditation
  • Vom Schlafen und vom Träumen, Begegnungen in der Nacht