Judith von Halle, John Wilkes

Die Holzplastik des Goetheanum

«Der Menschheitsrepräsentant zwischen Luzifer und Ahriman»

2008, durchgehend farbige Abb., 84 S., 23 cm x 21 cm
€ 9.– / Fr. 10.–, ISBN 978-3-03769-008-6

Herausgegeben von der Sektion für Bildende Künste am Goetheanum


          Neue Einsichten und farbige Ansichten:

  • Das erste Goetheanum als der für die «Gruppe» vorgesehene Umraum, als Gesamtkunstwerk und geistig wie physisch begehbarer Schulungsweg in die anthroposophische Geisteswissenschaft
  • Die Bedeutung der «Gruppe» als Herz des Gesamtkunstwerks
  • Eine einleitende Betrachtung über den geisteswissenschaftlichen Christus-Begriff und die Doppelheit
    der Widersachermächte
  • Über die Bedeutung der einzelnen Figuren
  • Die «Gruppe» als lebendiges Kunstwerk, in welchem geistige Wesenheiten sinnlich sichtbar gemacht werden
  • Der Entstehungsprozess des Kunstwerks
  • Die Metamorphosen der Arbeit in den Modell-Stufen
  • Die Bedeutung der Zusammenarbeit der Künstler – Rudolf Steiner und Edith Maryon
  • Neue Einblicke in die Aufgabe der «Gruppe» vor und nach dem Brand des ersten Goetheanum.